Zum Inhalt springen

Schreitag

Durch einen dummen Zufall und einem Wortwitz wurde aus Freitag der Schreitag.
Wir (@gzamicl @flakywinchester) haben ihn dazu genutzt um unseren Frust und Stress von der Seele zu schreien.
Aus dieser dummen Idee wurde dann schließlich mehr, es haben mehr daran Teil genommen.

Es half den Leuten dabei runter zu kommen und ausgeglichener zu sein.
Wir merkten schnell, dass da mehr dahinter steckt.

Haben angefangen uns Shirts zu drucken, weil wir es einfach super fanden das ganze nach Außen zu tragen.
Das kam sehr gut an und viele wollten auch ein Shirt.

Dank Amazon, gibt es mittlerweile die Möglichkeit Shirtdesigns hoch zu laden und automatisch bei einem Kauf bei Amazon direkt darüber drucken zu lassen.
Das eröffnete uns die Möglichkeit ohne großen Aufwand, Shirts für jeden Verfügbar zu machen.
Um das ganze Transparent zu machen, verdient man natürlich auch etwas daran.
Diese Gelegenheit wollten wir nutzen um etwas gutes damit zu tun.

Ein Freund von mir kam auf die Idee das ganze mit Depression zu verknüpfen, was ja zum Thema passt.
Da bin ich auf die „Deutsche Depressionshilfe“ gestoßen, eine Stiftung die sich diesem Thema annimmt.

Das Thema Depression begleitet mich schon mein Leben lang und ist ein stetiger Begleiter in meinem Umfeld.
Auch in den Medien, wird immer wieder davon berichtet. Ob es jetzt Depression ist die Ausgelöst wurde durch Stress auf der Arbeit, Mobbing oder etwas anderes.
Es ist ein Thema in unserer Gesellschaft welches immer häufiger auftritt und aber wie ich finde etwas verpönt ist.
Man sieht weg und schweigt es tot. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass sich darum auch wirklich gekümmert wird. Was sehr schade ist, da es jeden Treffen kann.

@gzamicl, rief den ersten Schreitag, nach einer stressigen Woche aus. Seit dem wurde es zur Gewohnheit und wir nahmen uns den Freitag als festen Tag zum schreien. Aus Freitag wurde Schreitag.
Wir nehmen uns nun einmal, jede die Woche, am Freitag die Zeit und schreien unseren Frust und Stress von der Seele.

Ich bin sehr Dankbar, dass ich die Möglichkeit habe mit dem Schreitag etwas gutes zu tun und bin für jede Unterstützung Dankbar.
Egal ob es jetzt der Kauf eines T-Shirts ist, ein Instagram Beitrag bzw. Story oder durch neue Designs.
Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten und gemeinsam helfen wir Leuten mit Depression um zu gehen.
Doch noch wichtiger ist es, wir klären auf halten das Thema aktuell und verhindern, dass Leute weg sehen.

Danke an jeden der uns Unterstützt!